Kontakt

FSS: Wir über uns

Wir über unsDer Fonds soziale Sicherung stellt sich vor

Mehr Sicherheit exklusiv für Beschäftigte des DB-Konzerns - das ist unser Anliegen. Ob berufliche Fortbildung, Gesundheitsvorsorge, bessere Absicherung im Berufsleben oder Hilfe in Not – der Fonds zur sozialen Sicherung für Arbeitnehmer der Mobilitäts- und Verkehrsdienstleister e.V. ist die richtige Adresse!

Adrian Ciancia, Geschäftsführer des Fonds soziale Sicherung
Wilhelm Bahndorf, Geschäftsführer des Fonds soziale Sicherung

Was ist der Fonds

Am 1. Dezember 2005 wurde der Fonds zur sozialen Sicherung für Arbeitnehmer der Mobilitäts- und Verkehrsdienstleister e.V. (Fonds soziale Sicherung) gegründet. Beschäftigten des DB-Konzerns bieten sich damit attraktive Möglichkeiten der sozialen Sicherung.

Der Fonds soziale Sicherung  ist eine gemeinsame Einrichtung der Tarifvertragsparteien gemäß § 4 Absatz 2 Tarifvertragsgesetz (TVG). Von seinen Leistungen können alle Mitglieder der tarifschließenden Gewerkschaft EVG profitieren, soweit sie in einem Unternehmen beschäftigt sind, das unter den Geltungsbereich des "SozialSicherungs-TV" des DB Konzerns fällt. Eine Liste dieser Unternehmen finden Sie hier.

Ziele des Fonds

Der Fonds bietet attraktive Möglichkeiten der sozialen Sicherung. So werden Maßnahmen zur freiwilligen beruflichen Fortbildung unterstützt. Auch können zur Erhaltung der Beschäftigungsfähigkeit entsprechende vorbeugende Gesundheitsangebote genutzt werden. Des Weiteren ermöglicht ein Härtefonds, Arbeitnehmer, die sich in einer ungewöhnlichen persönlichen Notlage befinden, zu unterstützen. Darüber hinaus stehen seit 1. Juli 2007 umfangreiche Versicherungsleistungen kostenlos zur Verfügung. Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns an!